DER VORSTAND (Stand 05/2017)

1. Vorsitzender
Heiko Fritsch
Tel. 04221/68 51 99 7
judo@ewe.net


2. Vorsitzender
Michael Mackenthun
04221/ 81 465
micmac65@t-online.de

Schatzmeisterin
Alexandra Dietz
04221/97 36 96 9
alexandradietz@gmx.de

Stellv. Schatzmeisterin
Alwine Schmager
04223/38 06 92
defal@hotmail.de

Schriftführer
Jens Nüstedt
04221/200 66
info@tischlerei-nuestedt.de

Stellv. Schriftführer
Gunter Wriedt
04221/ 584 24 32
gw.jcbushido@gmx.de

Sportwart
Heiko Fritsch
Tel. 04221/68 519 97
judo@ewe.net

Jugendleitung
Maria Ohlert
04221/ 292 86 07
maria.ohlert@gmail.com

Abt.Leiter Judo: Heiko Fritsch
04221/ 685 19 97
judo@ewe.net

Abt.Leiter Ju-Jutsu: Thomas Kollmann
0173 208 54 61
kollmann.tk@gmail.com

Abt.Leiter Freizeit und Fitness:
Klaus Ptacek
04221/ 730 47
klaus.ptacek@gmx.de

Abt.Leiter Aikido:
Rasmus Günther
04221/ 4 39 74
gunda.guenther@ewetel.net

Abt.Leiterin Boxen:
Irina Tatevosyan
04221/65 96 36
i.tatevosyan07@rambler.ru

Vorstand JC Bushido, Delmenhorst

Im Sinne unserer Vereinssatzung besteht der Vorstand des Judo-Club BUSHIDO DELMENHROST e.V. aus ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins.

Der erste Vorsitzende, seine Stellvertreter und unsere Kassenwartin bilden dabei den geschäftsführenden Vorstand. Zu dem erweitertem Vorstand gehören dann noch alle anderen Funktionen, wie die Abteilungsleitungen, die Fachbereiche Presse, Jugend, Sportbetrieb, Schriftführung, unsere Frauenwartin und alle Stellvertreter.

Die vom Beitrag befreiten Vorstandsmitgleider treffen sich rund 4x im Jahr zu einer Sitzung. Der geschäftsführende Vorstand, der die doppelten Sitzungstage aufweist, lädt dazu ein. Die ehrenamtliche Arbeit aller Vorstandsmitglieder schafft erst die Grundlage für einen erfolgreichen Sportbetrieb.

Übrigens, Rückmeldungen von Vereinsmitgliedern, Auswertungen des Landessportbundes Niedersachsen e.V. und wissenschaftliche Ergebnisse der Sporthochschule Köln, haben ergeben, dass eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Gesellschaft durchaus ihre Anerkennung findet. Besonders in den zurückliegenden Jahren haben wir festgestellt, dass junge Sportler und Sportlerinnen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz mehr Chancen eingeräumt wurden, da sie durch ihr sozial prägendes Mitwirken in der Vereinsarbeit deutlich Pluspunkte in den Bewerbungsgesprächen sammeln konnten. Diese Merkmale waren letztlich bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen ausschlaggebend.

Auch in der heutigen (suchenden) Arbeitswelt stellt die ehrenamtliche Tätigkeit eine vielleicht ausschlaggebende Referenz dar, die durchaus erwünscht ist. Der JCB stellt dafür Bestätigungen oder Referenznachweise aus, die in Bewerbungsunterlagen nicht fehlen sollten.

Wer sich angesprochen fühlt, evtl. Interesse an der Vorstandsarbeit im Allgemeinen, oder vielleicht sogar Interesse an einer bestimmten Funktion im Verein hat, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir würden uns freuen und Sie tatkräftig unterstützen.